Navigation: [Zum Menü], [Zu den Metadaten], [Zur Suche], [Zurück zur grafischen Ansicht]

Interdisziplinäre Intensivstation

© copyright Pachernegg
© copyright Pachernegg
© copyright Pachernegg
© copyright Pachernegg

"Interdisziplinär" bedeutet, dass mehrere medizinische Fachrichtungen auf dieser einen Station tätig sind. Patienten mit schweren Erkrankungen und Verletzungen aus den Gebieten der Inneren Medizin, Allgemeinchirurgie und Unfallchirurgie werden von Ärzten der Fachrichtungen Innere Medizin, Anästhesie und Intensivmedizin, sowie Chirurgie und Unfallchirurgie versorgt.

Die interdisziplinäre Intensivstation nützt sämtliche therapeutischen Möglichkeiten der modernen Medizin, um bedrohlich gestörte Organfunktionen unserer PatientInnen zu stützen oder gar zu ersetzen. Eine medizinisch optimale Betreuung der Patienten mit schweren oder auch lebensbedrohlichen Krankheitsbildern rund um die Uhr wird letztlich nur deshalb möglich, weil kontinuierlich für 24 Stunden am Tag speziell für den Intensivbereich ausgebildete Pflegepersonen unseren PatientInnen zur Seite stehen. Ebenso steht ein multiprofessionelles Team zur Verfügung, welches die Heilung der PatientInnen zusätzlich unterstützt.

Klares Ziel jeder Intensivbehandlung ist es, die Patienten nach Überwindung ihrer kritischen Phasen in stabilisiertem Zustand auf die allgemeine Bettenstation verlegen zu können.







Weitere Beiträge auf dieser Ebene


 Letzte Änderung: 17.02.2016

Hierarchie: LKH Weiz  >> Partner im Gesundheitswesen  >> Einrichtungen  >> Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin

 
  


 Menü:

  1. [Startseite]
  2. [Einrichtungen ]
    1. [Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin]
    2. [Abteilung für Chirurgie]
    3. [Abteilung für Innere Medizin]
    4. [Pflege]
    5. [Medizinische Funktionsbereiche]
  3. [Leistungen]
  4. [Medizinportal]
  5. [KAGes-weite Leistungen]
  6. [LKH Portal]