Medizin Technische Dienste

Gemeinsame Einrichtungen | LKH Weiz

Liebe Patientin, Lieber Patient! 

Die medizin-technischen  Dienste sind an allen Abteilungen des LKH Weiz t√§tig und stellen einen unverzichtbaren Teil im Erfolg der medizinischen Gesamttherapie dar.

Mit unserer Fachexpertise stehen wir Ihnen in diesen Belangen gerne zur Seite.


Kontakt

MTD Koordinatorin

Klaminger Olga

Telefon: +43 (3172) 2214-2611

E-Mail: olga.klaminger@kages.at

Liebe Patientin, Lieber Patient! 

Die medizin-technischen  Dienste sind an allen Abteilungen des LKH Weiz t√§tig und stellen einen unverzichtbaren Teil im Erfolg der medizinischen Gesamttherapie dar.

Mit unserer Fachexpertise stehen wir Ihnen in diesen Belangen gerne zur Seite.

Kontakt

MTD Koordinatorin

Klaminger Olga

Telefon: +43 (3172) 2214-2611

E-Mail: olga.klaminger@kages.at

Behandlung & Therapie

© Kages

Mittels modernster, EDV-unterst√ľtzter Technik werden im Laborbereich j√§hrlich ca. 450.000 Analysen durchgef√ľhrt. 11 eigenverantwortlich t√§tige Biomedizinische Analytiker unterst√ľtzen den Arzt bei Fr√ľherkennung, Diagnostik und Verlaufskontrolle von Erkrankungen.

Im Bereich der Klinischen Chemie untersuchen wir mit modernen Analyseautomaten K√∂rperfl√ľssigkeiten wie Blut, Stuhl, Harn und Punktionsmaterialien auf Stoffwechselprodukte, Elektrolyte, Enzyme, Hormone, Tumormarker und Medikamentenspiegel.

Die mikroskopische Beurteilung von Blutzellen aufgrund ihrer Gestalt und zahlenmäßigen Verteilung durch die Biomedizinischen Analytiker dient zur Diagnostik von Bluterkrankungen wie Anämien und Leukämien.

Mittels geeigneter Tests wird das Blutgerinnungssystem untersucht bzw die Verlaufskontrolle von Patienten √ľberwacht, die mit Gerinnungshemmern behandelt werden. Die Bestimmung der Blutgruppe und des Rhesusfaktors, die Vertr√§glichkeitstests von Spender und Empf√§nger vor einer Bluttransfusion, die √úberpr√ľfung des Blutes auf Antik√∂rper sowie die Verwaltung des Blutdepots geh√∂rt ebenfalls zu unserem T√§tigkeitsbereich.

Durch die st√§ndige Durchf√ľhrung von internen und externen Kontrollen, die Teilnahme an Rundversuchen und die fachgerechte Wartung aller Ger√§te bem√ľht sich das Team des Labors um die bestm√∂gliche Qualit√§t der Analysenergebnisse.

 

© Kages

Ern√§hrung ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Therapie. Wissenschaftlich fundierte Kostformen, abgestimmt auf Krankheitsbilder und Bed√ľrfnisse von PatientInnen, bilden die Basis der Speisenversorgung im Krankenhaus. Die di√§tologische Arbeit umfasst die Beratung und Betreuung von PatientInnen und Angeh√∂rigen, die Erstellung individueller ern√§hrungstherapeutischer Konzepte gem√§√ü √§rztlicher Verordnungen sowie Pr√§ventivma√ünahmen f√ľr mehr Wohlbefinden.

Die Hauptaufgabengebiete im LKH Weiz umfassen unter anderem:

  • die Durchf√ľhrung von individuell angepassten Ern√§hrungsberatungen,
  • die Zusammenstellung individueller Kostformen f√ľr die PatientInnen,
  • die Durchf√ľhrung strukturierter Diabetikerschulungen,
  • die Bedarfsermittlung und Nahrungsverschreibung f√ľr PatientInnen mit enteraler oder parenteraler Ern√§hrung sowie das damit zusammenh√§ngende Entlassungsmanagement,
  • die Erstellung von Beratungsunterlagen,
  • die di√§tetische Schulung des K√ľchenpersonals

und ist durch die interdisziplin√§re Zusammenarbeit mit verschiedenen Berufsgruppen (√Ąrzte, Pflege, K√ľchenpersonal, etc.) gekennzeichnet.

© kages

Konventionelles und mobiles Röntgen, die Durchleuchtung und die Computertomographie, ausgestattet mit Geräten vom neuesten Stand der Technik, sind die Kernpunkte des Röntgens im LKH Weiz.

Ein 11 k√∂pfiges R√∂ntgen Team bestehend aus fachlich bestens ausgebildeten RadiologietechnologInnen und med. technischen Fachdiensten fertigt CT und R√∂ntgen Bilder an. Befundet werden diese Untersuchungen vor Ort oder teleradiologisch von √Ąrztinnen und √Ąrzten vom Institut der Radiologie des Krankenhausverbundes Feldbach-F√ľrstenfeld unter der Leitung von Prim. Priv. Doz. Dr. Gerald Wolf, somit ist die Patientenversorgung rund um die Uhr gegeben.

Mit Hilfe der Computertomographie ist es m√∂glich, in kurzer Zeit, sehr detailreiche und aussagekr√§ftige Schnittbilder f√ľr lebenswichtige Informationen anzufertigen. Patient und Untersucher profitieren von den raschen Expertisen bestimmter Fach√§rzte unter der Nutzung des digitalen Netzes.                                                                       

 

© kages

Die Physiotherapie befasst sich in einem ganzheitlichen Ansatz mit der Vermeidung von Funktionsstörungen verschiedener Körpersysteme und der Erhaltung sowie Wiederherstellung der Bewegungsfähigkeit des Menschen basierend auf den neuesten Erkenntnissen.

Gemeinsam mit den Patienten werden die therapeutischen Ziele in der Prävention und Gesundheitsförderung, Therapie und Rehabilitation abgestimmt.

Ziel der Physiotherapie ist eine individuelle Bewegungs- und Schmerzfreiheit der Patienten sowie Selbstständigkeit und Lebensqualität zu ermöglichen.

Anreise & Lageplan

Adresse:   Franz Pichler Stra√üe 85, 8160 Weiz

Anreise mit √∂ffentlichen Verkehrsmitteln: Die n√§chste Bus- und Zughaltestelle befindet sich ca. 800 Meter vom Haupteingang entfernt am Bahnhof. 

An- und Heimreise mit dem Taxi:  Sie haben √ľber die Rezeption die M√∂glichkeit ein Taxi zu bestellen.

Anreise mit dem PKW: Folgen Sie der B64 bis zur Kreuzung Birkfelderstra√üe/Kapruner-Generatorstra√üe und nehmen Sie dann die Abzweigung zum Krankenhaus.

 

Das Abstellen von PKW¬īs im Anstaltsareal ist am Besucherparkplatz m√∂glich. Dieser befindet sich gleich nach der Zufahrt.

 

Anreise & Lageplan

Adresse:   Franz Pichler Stra√üe 85, 8160 Weiz

Anreise mit √∂ffentlichen Verkehrsmitteln: Die n√§chste Bus- und Zughaltestelle befindet sich ca. 800 Meter vom Haupteingang entfernt am Bahnhof. 

An- und Heimreise mit dem Taxi:  Sie haben √ľber die Rezeption die M√∂glichkeit ein Taxi zu bestellen.

Anreise mit dem PKW: Folgen Sie der B64 bis zur Kreuzung Birkfelderstra√üe/Kapruner-Generatorstra√üe und nehmen Sie dann die Abzweigung zum Krankenhaus.

 

Das Abstellen von PKW¬īs im Anstaltsareal ist am Besucherparkplatz m√∂glich. Dieser befindet sich gleich nach der Zufahrt.