Abteilungen

Abteilung f├╝r Chirurgie

"Ein Team von engagierten und profilierten Chirurg*innen und Unfallchirurg*innen mit langj├Ąhriger Erfahrung ist vor Ort im Einsatz. Wir vereinen in unserer Arbeit medizinische Kompetenz und Menschlichkeit."

Prim. Dr. Roland Fegerl

Unser Team

Abteilungsleiter

Prim. Dr. Roland Fegerl

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz

Location Franz-Pichler-Stra├če 85, 8160 Weiz

Fegerl Roland, Dr., Prim.

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz

Location Franz-Pichler-Stra├če 85, 8160 Weiz

Riedler Johannes, Dr., OA

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz

Location Franz-Pichler-Stra├če 85, 8160 Weiz

Gr├╝ner Daniela

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz

Location Franz-Pichler-Stra├če 85, 8160 Weiz

Ederer Roswitha

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz

Location Franz-Pichler-Stra├če 85, 8160 Weiz

Nigitz Petra

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz

Location Franz-Pichler-Stra├če 85, 8160 Weiz

Schweiger Tatjana

Hospital LKH Univ.-Klinikum Graz

Location Franz-Pichler-Stra├če 85, 8160 Weiz

Polzhofer Alexandra

Die Abteilung f├╝r Chirurgie bietet der Bev├Âlkerung der Region eine hochmoderne Versorgung. Das Spektrum umfasst schwerpunktm├Ą├čig Eingriffe der Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie der Orthop├Ądie-Traumatologie.


Die Abteilung f├╝r Chirurgie verf├╝gt ├╝ber

  • insgesamt 40 Betten
  • eine voll ausgestattete interdisziplin├Ąre Intensivstation
  • eine allgemeinchirurgische und orthop├Ądisch-traumatologische Akut- und Bestellambulanz, in der t├Ąglich bis zu 150 Patient*innen behandelt werden, sowie eine 24-Stunden-Notfallambulanz und Notaufnahme

Wir sind f├╝r Sie da

Allgemeine chirurgische und unfallchirurgische Ambulanz
Mo.ÔÇôFr.: 07:00ÔÇô13:00 Uhr
+43 3172 2214-2500

Au├čerhalb der Ambulanzzeiten nur Behandlung von Notf├Ąllen!

Fr. 24:00 Uhr bis Mo. 07:00 Uhr:
Keine chirurgische Ambulanz!

Behandlung & Therapie

Die Versorgung von Unfallpatient*innen, von leichten Verletzungen bis zur Versorgung von Mehrfachverletzten mit modernsten Operationsverfahren und Implantaten inkl. Versorgung mit Endoprothesen erfolgt t├Ąglich rund um die Uhr. Neben unfallbedingten Verletzungen werden auch Erkrankungen des St├╝tz- und Bewegungsapparates behandelt: Arthroskopische Techniken (Gelenksspiegelungen), rekonstruktive Therapie (Wiederherstellungen) bei Band- und Sehnenverletzungen sowie korrigierende Eingriffe bis hin zum Gelenksersatz mittels Endoprothese werden routinem├Ą├čig durchgef├╝hrt.

Viele Operationen und Behandlungen werden auch tagesklinisch angeboten. Die Patient*innen k├Ânnen dabei das Krankenhaus noch am Operationstag verlassen. F├╝r tagesklinische Eingriffe gelten selbstverst├Ąndlich dieselben Qualit├Ąts- und Sicherheitsstandards wie bei einem mehrt├Ągigen station├Ąren Aufenthalt.

Die Versorgungsqualit├Ąt und Patientensicherheit steht hierbei an erster Stelle deshalb sind einige Punkte besonders zu beachten:

  • Vor der Operation geh├Ârt dazu die Veranlassung und Erstellung wichtiger Befunde sowie die Feststellung der Narkosetauglichkeit.
  • Auch die Grunds├Ątze der Rechtsprechung sind zu beachten, etwa die Pflicht zur Aufkl├Ąrung in ausreichend weitem zeitlichem Abstand zur Operation. Diese Umst├Ąnde machen eine Vorstellung f├╝r die Voruntersuchung und die Aufkl├Ąrung vor dem Termin der Behandlung erforderlich.

Die Operation selbst wird von erfahrenen Operateur*innen nach denselben hohen medizinischen Anforderungen wie bei station├Ąren Patient*innen durchgef├╝hrt.

Voraussetzungen f├╝r Tagesklinische Behandlung

  • angestrebte kurze OP-Dauer
  • geringer zu erwartender Blutverlust
  • geringe Komplikationswahrscheinlichkeit
  • guter Patientenallgemeinzustand
  • postoperative 24-Stunden-Betreuung
  • telefonische Erreichbarkeit
  • Erreichbarkeit des n├Ąchsten LKH mit 24-Stunden Aufnahme innerhalb von 30 Minuten
  • Einverst├Ąndnis der Patient*innen

Was sind die Vorteile einer Tagesklinik?

  • kurze Verweildauer in der Klinik ohne ├ťbernachtung
  • Erholung nach der Operation im gewohnten famili├Ąren Umfeld
  • Nachbetreuung durch die Klinik
  • Falls einmal ein Problem auftreten sollte: Die ├Ąrztliche Bereitschaft in der Klinik rund um die Uhr und die M├Âglichkeit zur station├Ąren Aufnahme sind jederzeit gegeben.

Schwerpunkte der Abteilung liegen in der laparoskopischen Chirurgie (Knopflochchirurgie). Es werden Eingriffe am Blinddarm, an der Gallenblase, dem Gallengangssystem, am Magen (Refluxchirurgie), bei Leistenbr├╝chen, Narben- und Bauchwandbr├╝chen sowie bei gut- und b├Âsartigen Erkrankungen am Magen-Darm-Trakt routinem├Ą├čig minimalinvasiv durchgef├╝hrt.
Selbstverst├Ąndlich wird auch das gesamte Spektrum konventioneller Operationen angeboten. Dazu geh├Âren gro├če Bauchoperationen, Operationen an der Schilddr├╝se, bei Krampfadern und am Enddarm (H├Ąmorrhoidalleiden, Fisteln etc.)
Die Anwendung modernster Operationsverfahren und Miteinbeziehung neuer Erkenntnisse aus der sogenannten Fast-Track Chirurgie erm├Âglichen es, die k├Ârpereigene Stressreaktion bei einem operativen Eingriff m├Âglichst klein zu halten und das allgemeine Wohlbefinden der Patient*innen in jeder Phase der chirurgischen Behandlung zu steigern.

Kontakt

Abteilung f├╝r Chirurgie
Franz-Pichler-Stra├če 85, 8160 Weiz

Telefon: +43 3172 2214-2106
Fax: +43 3172 2214-2117
chirurgie.lkhweiz@kages.at