Patient*innen & Angehörige

Informationen von A-Z

Administrative Aufnahme

Sind Sie krankenversichert, so √ľbernimmt die Sozialversicherung die Krankenhauskosten. Die H√∂he des derzeit geltenden Kostenbeitrags (Selbstbehalt) sowie die damit zusammenh√§ngenden Verrechnungsmodalit√§ten erfahren Sie in der Verwaltung. Ihre pers√∂nlichen Daten k√∂nnen Sie unseren Mitarbeiter*innen unbesorgt anvertrauen, denn alle unterliegen einer strengen gesetzlichen Schweigepflicht.

Alkohol und Rauchen

Das LKH Weiz ist ein rauchfreies Krankenhaus, deswegen gilt im ganzen Haus Rauchverbot.
Der Konsum von Alkohol, Nikotin oder Drogen kann den Genesungsverlauf stören und insbesondere bei gleichzeitiger medikamentöser Behandlung gefährliche Nebenwirkungen hervorrufen. Wir ersuchen Sie daher, in Ihrem eigenen Interesse, Ihre Gesundheit durch den Konsum dieser Suchtmittel nicht zu gefährden.

Auskunft √ľber den Gesundheitszustand

Haben Sie Fragen zu Ihrem Gesundheitszustand oder zu vorgeschlagenen Ma√ünahmen, sprechen Sie bitte offen mit Ihren behandelnden √Ąrzt*innen dar√ľber. Das gesamte Personal unterliegt gegen√ľber Dritten (mit wenigen gesetzlichen Ausnahmen) der Verschwiegenheitspflicht. Diese kann nur mit Ihrer Zustimmung aufgehoben werden. Telefonische Ausk√ľnfte werden nur dann erteilt, wenn die*der Anrufer*in das von Ihnen vergebene Kennwort nennt. Dieses Kennwort ist in der Krankengeschichte vermerkt.

Anwesenheit

W√§hrend des Spitalsaufenthaltes d√ľrfen Patient*innen das Krankenhaus nicht verlassen. Wichtig ist, dass Sie sich zu den angegebenen Visiten-, Pflege- und Therapiezeiten im Krankenzimmer aufhalten (siehe Tagesablauf der jeweiligen Station).

Besuchszeiten

Sie möchten Verwandte, Bekannte oder Freund*innen besuchen, die derzeit stationär bei uns aufgenommen sind? Unsere Besuchszeiten und weitere Regelungen finden Sie unter diesem Link.

Besuchs- und Begleitdienst

Dieser ehrenamtliche Dienst ist im Rahmen des Sozialen Dienstes ein wichtiger, nicht mehr wegzudenkender kostenfreier Beitrag des Roten Kreuzes. Dieser betreut unsere Patient*innen im Wartebereich der Ambulanzen sowie im stationären Umfeld. Die ehrenamtlichen Rotkreuz-Mitarbeiter*innen bieten diese Dienste unentgeltlich und freiwillig an.

Blumen

Blumen bringen Freude ans Krankenbett. Beachten Sie jedoch, dass gewisse Blumen f√ľr Krankenzimmer nicht geeignet sind. Topfpflanzen bergen Infektionsgefahr und d√ľrfen daher nicht mitgebracht werden. Auch stark duftende Blumen sollten nicht im Krankenzimmer stehen. Auf den Stationen stehen gen√ľgend Blumenvasen zur Verf√ľgung.

Bus/Taxi

Direkt vor dem Krankenhaus befindet sich eine WASTI-Haltestelle (Weizer Anrufsammeltaxi). Im Bedarfsfall rufen wir gerne f√ľr Sie an oder bestellen Ihnen ein Taxi.

T: +43 3172-42500

Cafeteria ‚Äď Buffet

Unsere Cafeteria hat Montag bis Sonntag von 8:00 bis15:00 Uhr und Samstag von 12:00 bis 15:00 Uhr f√ľr Sie ge√∂ffnet. Im Erdgescho√ü unseres Hauses servieren wir Ihnen kleine pikante Speisen, verschiedene Kuchen und Geb√§ck nach Saison sowie nat√ľrlich Kaffee, Tee und diverse Getr√§nke.

Entlassung

Wenn Ihre Genesung soweit fortgeschritten ist, dass Sie nach Hause d√ľrfen, veranlasst die √Ąrz*tinnen Ihre Entlassung. Im Falle einer komplexen Entlassung wird unserseits auch die Entlassungsmanagerin mit eingebunden. Die √Ąrzt*innen besprechen mit Ihnen, welche Verhaltensweisen zu beachten sind, welche Medikamente Sie einnehmen m√ľssen und √Ąhnliches mehr. Wenn Nachuntersuchungen oder Therapien notwendig sind, werden auch erste Termine festgelegt. Bei Ihrer Entlassung erhalten Sie einen Kurzbericht f√ľr Ihre weiterbehandelnden √Ąrzt*innen mit Therapieempfehlungen und Angabe der hier im Haus verwendeten Medikamente. Im so genannten ‚ÄěArztbrief‚Äú, der entweder direkt an Ihre Hazs√§rztin*Ihren Hausarzt geht oder Ihnen zur Weitergabe ausgeh√§ndigt wird, informiert die behandelnden √Ąrzt*innen genau √ľber Art und Verlauf Ihrer Behandlung.

Kontakt Entlassungsmangement: +43 (3172) 2214-2320

Frisör*in mobil

Sollten Sie während des Krankenhausaufenthaltes eine*n Frisör*in benötigen, wenden Sie sich bitte an das Pflegepersonal.

Geld und Wertgegenstände

Gr√∂√üere Geldbetr√§ge oder Schmuck k√∂nnen in der Verwaltung f√ľr Sie aufbewahrt werden. F√ľr nicht in Verwahrung genommene Wertgegenst√§nde oder Geldbetr√§ge kann keine Haftung √ľbernommen werden

Getränke

Auf Ihrer Station finden Sie Tee und Mineralwasser zur freien Entnahme. Sollten Ihnen Ihre √Ąrzt*innen besondere Tees oder Getr√§nke verordnen, so erhalten Sie diese vom Pflegepersonal.

Hausordnung

Die f√ľr unser Krankenhaus g√ľltige Hausordnung ist auf jeder Station ausgeh√§ngt. Wir bitten Sie, diese zur Kenntnis zu nehmen.

Hygiene

Wir bitten Sie, die Abstandsregeln, Händedesinfektion und das Tragen der FFP2-Maske im Krankenhaus einzuhalten.

Lob, Anregungen, Beschwerden

Anregungen und Kritik helfen uns Schwachstellen aufzufinden und uns immer weiter zu verbessern. Auch √ľber Lob freuen wir uns. F√ľr Ihre R√ľckmeldung bekommen Sie am Stationsst√ľtzpunkt ein Formular und k√∂nnen dieses ausgef√ľllt in den dort angebrachten Patient*innen-Briefkasten einwerfen. Bei gravierenden Problemen, welche die √§rztliche Betreuung betreffen, k√∂nnen Sie sich an den √Ąrztlichen Direktor wenden. Bei Problemen der pflegerischen Betreuung ist die Pflegedirektorin Ihre Ansprechpartnerin, bei strukturellen (Ausstattung, L√§rm etc.) und verwaltungstechnischen (Finanzen etc.) Problemen ist der Betriebsdirektor f√ľr Sie da.

Mahlzeiten

F√ľr die Men√ľwahl wird Ihnen der Speiseplan bei der station√§ren Aufnahme vorgelegt. Sie haben mittags und abends die M√∂glichkeit aus drei Men√ľs zu w√§hlen. Viele Krankheiten bedingen spezielle Ern√§hrungsformen. F√ľr individuelle Fragen zum Essen und Trinken steht Ihnen gerne unsere Di√§tologin zur Verf√ľgung.

Medikamente

Teilen Sie bitte den behandelnden √Ąrzt*innen Ihre bisher verschriebenen Medikamente genau mit und nehmen Sie bitte nur die im Krankenhaus verordneten Medikamente ein.

Mobiltelefone

Mobiltelefone k√∂nnen in Einzelf√§llen elektronisch gesteuerte medizinische Ger√§te in ihrer Funktion st√∂ren. Daher d√ľrfen Mobiltelefone in einigen Bereichen nicht verwendet werden. Folgen Sie bitte diesbez√ľglich den Anweisungen von √Ąrzten und Pflegepersonal.

Nachtruhe

Ausreichender Schlaf fördert die Genesung, wir bitten Sie, die Nachtruhe einzuhalten.

Patienten-Portal:

Mit diesem Service kann man (nach h√∂chsten Sicherheitsstandards) mittels B√ľrgerkarte oder Handy-Signatur pers√∂nliche Befunde und Bilder, die im Krankenhaus erstellt wurden, jederzeit und √ľberall online abrufen.

Parkplatz

Patient*innen und Besucher*innen können direkt vor dem Haupteingang parken. Es sind auch zwei gekennzeichnete Behindertenparkplätze vorhanden.

Post

Die eingehende Post wird von der Verwaltung an Sie weitergeleitet. Wenn Sie Briefe absenden wollen, werden diese von der Verwaltung bzw. den Bettenstationen weitergeleitet.

Seelsorge

Wenn Sie das Bed√ľrfnis nach religi√∂sem Beistand haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Pflegeperson.

Kapelle

Die Krankenhauskapelle befindet sich im Erdgescho√ü und steht Ihnen immer f√ľr Ihr pers√∂nliches Gebet zur Verf√ľgung. Heilige Messe: Donnerstag 18.00 Uhr.

Radio

Das Radio k√∂nnen Sie √ľber die Handsteuerung der Rufanlage am Bett bedienen.

Umweltschutz

Die richtige Trennung des Abfalls ist uns ein wichtiges Anliegen. Bitte beachten Sie die entsprechenden Hinweise in den Krankenzimmern.

WLAN-Internet f√ľr Patient*innen

Sie k√∂nnen das Internet √ľber WLAN im LKH Weiz kostenlos nutzen. Das ist √ľber das hauseigene WLAN-Netz ‚ÄěInterpat‚Äú m√∂glich. Sie ben√∂tigen daf√ľr Ihr mitgebrachtes Laptop oder Smartphone mit WLAN. Weitere Informationen (Einstiegsmodalit√§ten) erhalten Sie am St√ľtzpunkt oder finden sie in der Patienteninformationsmappe, die im Zimmer aufliegt.