Patient*innen und Angehörige

Pflege

Pflegeleitung

Johanna Mandl, MSc

Die Pflegeleitung verantwortet mit ihrem FĂŒhrungsteam die Planung, Organisation und DurchfĂŒhrung aller pflegerischen TĂ€tigkeiten. Nach dem Konzept der ganzheitlichen Pflege wird der pflegebedĂŒrftige Mensch nicht nur hinsichtlich des Krankheitsbildes oder der BeeintrĂ€chtigung gesehen und beurteilt, sondern der Mensch wird in seiner Gesamtheit mit seinen körperlichen, seelischen und sozialen BedĂŒrfnissen betrachtet. Neben der Patient*innenbetreuung wird großer Wert auf eine qualitative Ausbildung zukĂŒnftiger Mitarbeiter*innen im Gesundheitswesen gelegt.

Wir sind fĂŒr Sie da

Die Mitarbeiter*innen sind rund um die Uhr fĂŒr eine fachlich kompetente Versorgung am LKH Weiz im Pflegebereich im Einsatz.

T.: +43 3172 2214-2142
pflegedirektionweiz@kages.at

149
DGKP
37
Pflegeassistenzberufe/ MAB
3
Abteilungshilfsdienst
7
Expertinnen der Pflege

Fachbereiche der Pflege

Das Team der Diabetesambulanz bietet den Patien*innen mit Diabetes mellitus eine medizinische Betreuung sowie Schulungen zur Behandlung und Vorbeugung von Folgeerkrankungen an.

Leistungsspektrum:

  • strukturierte Schulungen fĂŒr insulinpflichtige und nichtinsulinpflichtige Typ 2 Diabetiker*innen
  • ErnĂ€hrungsberatung: Einzelberatung fĂŒr Typ-1 und Typ2-Diabetiker*innen
  • Diabetesberatung: Einzelberatung fĂŒr Typ1 und Typ2-Diabetiker*innen

Bei Vorstellung mitzubringen:

  • aktuelle Medikamentenliste
  • Blutzucker-Tagebuch und Blutzucker-MessgerĂ€t
  • relevante Vorbefunde

Ambulanzzeiten:

Nach Terminvereinbarung

Mittwoch von 7.00 Uhr – 12.00 Uhr

Kontakt: Telefon +43 3172 2214 2320

Gemeinsam mit den Patient*innen und deren Angehörigen wird die Versorgung nach dem Krankenhausaufenthalt organisiert.

Leistungsspektrum: Beratung zu Betreuungsmöglichkeiten, wie z. B.

  • Mobile Pflegedienste
  • Mahlzeitendienste
  • Alten- und Pflegeheime
  • Mobile Hospiz- und Palliativteams
  • 24-Stunden-Betreuung
  • Information ĂŒber Heilbehelfe und Pflegehilfsmittel
  • Hilfestellung beim AusfĂŒllen von AntrĂ€gen
  • Information ĂŒber Pflegegeld, Beratungsstellen, Ämter
  • Beratung in pflegefachspezifischen Fragen

 

Beratungszeiten:

Mo, Di, Do, Fr 8.00 – 12.00 Uhr

Mi 13.00 – 17.00 Uhr

Kontakt: +43 3172 2214-2320

FĂŒr Menschen mit Demenz ist ein Krankenhausaufenthalt eine besonders ungewohnte Situation. Deshalb soll versucht werden, den Krankenhausaufenthalt fĂŒr die Patient*innen so angenehm und so kurz wie möglich zu gestalten. Die Demenzberatung wird fĂŒr alle stationĂ€ren Patient*innen und deren Angehörigen angeboten.

Leistungsspektrum:

  • Information ĂŒber Symptome und Verlauf der Erkrankung
  • Patient*innen- und AngehörigengesprĂ€che
  • Wohnraumgestaltung und BeschĂ€ftigungsangebote
  • Pflege- und Organisationsprozesse werden kritisch in Bezug auf die speziellen Anforderungen reflektiert

Beratungszeiten:

nach Terminvereinbarung ĂŒber die zustĂ€ndige Pflegeperson

Unsere Wundmanager*innen haben sich durch eine spezielle Weiterbildung vertiefte theoretische und praktische Kenntnisse in der Behandlung von akuten und chronischen Wunden angeeignet. Behandelt werden ambulante und stationÀre Patient*innen.
Die Wundmanager*innen geben ihr Wissen und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse im tÀglichen Tun sowie bei Fortbildungsveranstaltungen an die Mitarbeiter*innen des Hauses weiter.

Beratungszeiten:

nach Terminvereinbarung ĂŒber die Chirurgie Ambulanz oder die zustĂ€ndige Pflegeperson
Kontakt: +43 3172 2214-2500

Der Schwerpunkt liegt auf der Dokumentation. Alle geplanten und durchgefĂŒhrten Maßnahmen sowie Beobachtungen, Besonderheiten und jegliche VerĂ€nderungen werden systematisch, schriftlich dokumentiert. Die Dokumentation wird in Hinblick auf die Effizienz, GesetzeskonformitĂ€t, Rechtssicherheit und korrekte Formulierungen geprĂŒft und gegebenenfalls optimiert. Diese Beratungs- und Coachingfunktion wird direkt vor Ort oder im Rahmen von Schulungen an die Mitarbeiter*innen sowie an alle Auszubildenden weitergegeben.

Bei Fragen steht Ihnen das Sekretariat der Pflegedirektion gerne zur VerfĂŒgung.

Kontakt: +43 3172 2214-2142

Die Praxisanleitung ist die ErgĂ€nzung der fachtheoretischen Ausbildung in den Schulen. Die Betreuung und Anleitung der SchĂŒler*innen, sowie Student*innen wird vor Ort in Zusammenarbeit mit den AusbildungstrĂ€gern organisiert. Anhand von AusbildungsplĂ€nen werden Lernziele formuliert und evaluiert. Jede Abteilung verfĂŒgt ĂŒber diese Mentor*innen. Ziel der Praxisanleitung ist es, die Auszubildenden schrittweise an die eigenstĂ€ndige Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben heranzufĂŒhren.

Bei Fragen steht Ihnen das Sekretariat der Pflegedirektion gerne zur VerfĂŒgung.

Kontakt: +43 3172 2214-2142

Ausbildung und Karriere

Flexible Arbeitszeitmodelle ermöglichen es, Arbeit, Familie und eigene Interessen gut zu vereinbaren. Auch gibt es zahlreiche Weiterentwicklungsmöglichkeiten, egal, ob Sie eine Fach-, Bildungs- oder FĂŒhrungslaufbahn anstreben.

KurzĂŒbersicht: Ausbildungen im Pflegeberuf

Pflegelaufbahnmodel

Das Pflegelaufbahnmodell stellt Karriereoptionen transparent dar und wurde fĂŒr alle KrankenhĂ€user und Pflegezentren der SteiermĂ€rkischen Krankenanstaltengesellschaft m.b.H. erstellt.